Ab welchem Alter kann man sein Baby mit in die Berge nehmen?

Bevor Sie Ihre Skireise mit Ihrem Baby planen, gibt es einige medizinische Empfehlungen, die Sie beachten sollten. Wir sagen es Ihnen gleich vorweg: Die Besteigung des Mount Everest oder des Mont Blanc ist für Kleinkinder tabu. Ärzte empfehlen, erst ab 15 Monaten auf eine Höhe von 1 700 m zu steigen. Sie sollten sich merken, dass Sie einen nicht zu hohen Skiort wählen, um Ihrem Baby (und Ihnen!) einen ruhigen Aufenthalt zu garantieren. 

Sanft aufsteigen

Der durch die Höhe erzeugte Druck kann für Ihr Baby schmerzhaft sein. Um ihm zu helfen, sollten Sie beim Autofahren Pausen einlegen (z. B. zwischen 1200 und 1400 m Höhe). Denken Sie dann daran, Ihr Kind entweder an einer Flasche oder einem Schnuller saugen zu lassen. Babys schlucken anders als Erwachsene. Das verhindert mögliche Ohrenschmerzen, wie beim Start eines Flugzeugs!

Babys Koffer für die Berge packen

Wer an einen verschneiten Ort mit Minustemperaturen denkt, braucht die richtige Kleidung! Sorgen Sie für warme, mehrlagige Kleidung (Body, Unterziehpullover, langärmeliges T-Shirt, Pullover, Strumpfhose), Schlafsack, Engelsnest, Fäustlinge, Mützen... Decken Sie Ihr Kind draußen gut zu. In einem früheren Artikel haben wir Ihnen erklärt, wie Sie feststellen können, ob Ihrem Baby zu warm oder zu kalt ist, und wie Sie es nachts anziehen können. 

Vorsicht vor der Sonne in den Gipfeln

Babyaugen sind empfindlich und die Sonneneinstrahlung ist durch den Schnee stark reflektierend. Denken Sie an eine Sonnenbrille. Entscheiden Sie sich für ein Modell mit UV-Sonnenschutz. Schützen Sie auch sein Gesicht mit einem für Kleinkinder geeigneten Sonnenschutzmittel. 

In den Bergen: Kinderwagen oder Babytrage?

Informieren Sie sich über Ihren zukünftigen Urlaubsort. Ist er mit dem Auto erreichbar, ist es eine Kleinstadt mit Bürgersteigen oder im Gegenteil ein Weiler mit schneebedeckten Pisten? In jedem Fall kann ein Tragesitz nützlich sein, um die Hände frei zu haben, wenn Sie spazieren gehen. In diesem Artikel erfahren Sie alles über das Tragen von Babys und Babytragen. In einigen Skigebieten können Sie dreirädrige Kinderwagen mieten, die speziell für den Schnee konzipiert sind und sich als äußerst praktisch für unterwegs erweisen. Auch hier gilt: Erkundigen Sie sich bei der Touristeninformation oder den Sportgeschäften in Ihrem Bergort. 

Hydrieren, noch mehr in den Bergen

Und ja, in den Bergen ist die Luft sowohl drinnen als auch draußen trocken. Durch die beheizten Wohnungen und das Tragen von warmer und manchmal technischer Kleidung trocknen Babys und Erwachsene in den Bergen schnell aus. Hier eine kleine Erinnerung, um gut hydriert zu bleiben: 

  • Regelmäßig Wasser trinken (Feldflasche, Fläschchen...), 
  • Befeuchten Sie die Babyhaut mit geeigneten Cremes mit dem Ziel, Trockenheit, Juckreiz und Hautspannungen zu vermeiden.

Die Art der Kinderbetreuung antizipieren

Sie möchten die Pisten hinunterwedeln, aber was werden Sie mit Junior machen? Planen Sie die Betreuung Ihres Kindes im Skiurlaub voraus. Manchmal sind die Piou-Piou-Clubs oder Kindertagesstätten überfüllt... Erkundigen Sie sich rechtzeitig vor Ihrer Reise. Die Kindertagesstätten nehmen in der Regel Babys ab 4 Monaten auf. Beachten Sie, dass wir dringend davon abraten, mit Ihrem Kind in einer Babytrage Ski zu fahren. 

Zukünftigen Wehwehchen vorbeugen

Unsere letzte Empfehlung: Nehmen Sie nicht nur eine gute Reiseapotheke mit, sondern informieren Sie sich auch über Ärzte und medizinische Notfälle an Ihrem Urlaubsort. 

Hier sind die unverzichtbaren Bestandteile einer Babyapotheke: 

  • Paracetamol: bei Fieber.
  • Beruhigendes Gel oder Kamillentyp (Homöopathie): bei Zahnen.
  • Rehydratationslösungen: bei Durchfall
  • Antidiarrhoikum: lindert die Koliken Ihres Babys.
  • Kochsalzlösung: vielseitig verwendbar.
  • Feuchtigkeitsspendende Creme 
  • Arnika: Bei einem Bluterguss oder einer Beule.
  • Antiseptikum: bei Wunden.
  • Verbände
  • Babypuppe
  • Thermometer 
  • Verband
  • Ein Paar kleine Scheren
  • Quadrat aus Baumwolle 

Viel Spaß beim Aufenthalt in den Bergen!

Das Charlie Crane-Team

Sie werden auch mögen: